Für alle Interessierten aus dem Bereich des "CMS Online Designer (VHS)" findet ab dem 11.04.2016 das Modul "CMS Joomla" bei der KVHS Peine als Bildungsurlaub statt.joomla ansicht 2016 800px

In diesem CMS-Workshop wollen wir uns alle notwendigen Fähigkeiten von der Installation bis hin zum eigenen Joomla!-Template erarbeiten. Das Seminar orientiert sich dabei an den aktuellen Leitfäden des Online-Zertifikats (VHS) aber natürlich vor Allem auch an den Bedürfnissen der Teilnehmer im Seminar.

Hier die Rahmendaten unseres Seminars:

Ort: KVHS Peine, Werkforum Herner Platz, Stahlwerkstr. 2 , EDV-Raum 124
Zeiten: Mo, 11.04. - Fr, 11.04.2016; jeweils 08.30 - 16.00 Uhr (gem. Absprache)
freiwillige Prüfung: Interesse wird ggf. im Seminar mit den Teilnehmern koordiniert

Ich werde unser Seminar an dieser Stelle - wie gewohnt - ausführlich begleiten...
Ihr Trainer Joe Brandes

Tag 01 - Montag

  • joomla.orgjoomla.org

Montag, 11.04.2016, 08.30 - 16.00 Uhr

  • Orientierungsphase, Absprache der Woche (Pausenzeiten, Anfangs-/Endzeiten) und freiwillige Prüfung
    Cobra-Shop mit Software für VHS-Schulungsteilnehmer; Hinweis auf Zertifikat CMS Online Designer
  • Kurzdarstellung "CMS Online Designer  (VHS)"
  • Windows Einstellungen - Dateierweiterungen einblenden
    Anzeige der Dateiendungen mit Windows Explorer (Win + E);
    Windows Vista / 7 / 8 / 10: Organisieren - Ordner- und Suchoptionen - Register Ansicht ...
    Alternativ bei Windows XP: Menü Extras - Ordneroptionen
  • Serverumgebung XAMPP (BU-Version: XAMPP 1.8.3-4 mit PHP 5.5.11)
    X - Betriebssysteme Linux (L), Windows (W), MacOS (M) oder Sun Solaris;
    AMP - A - Apache (Webserver), M - MySQL (Datenbankserver), P - PHP (serverseitige Skriptsprache)
    P - Projekt;
    bei Hostern: klassisches LAMP-System (Linux - Apache - MySQL - PHP)
  • Vorgehensweise im Seminar:
    Ich stelle als Trainer ein fertiges selbstentpackendes XAMPP-Archiv bereit,
    das bereits für Joomla und die anderen CMSOD-Seminare vorkonfiguriert ist
    und auch Beispielinstallationen enthält!

    1) XAMPP-Archiv auf TN-PC kopieren über Netzwerkfreigabe oder von bereitgestellter Trainer-CD
    2) Selbstentpackendes 7z-Archiv mit Doppelklick "öffnen/entpacken"
    3) Zielordner: C:\xampp-cmsod angebeben
    Anm.: Entpacken nach lokal  C:\xampp-cmsod  ist wichtig!
    Grund: weil alle eingebauten CMSOD-Techniken und Tools auf dieses Verzeichnis optimiert wurden.
    Tipp: eigene XAMPPs kann man dann einfach in anderen Verzeichnissen wie C:\xampp unterbringen.
    4) Starten der xampp-control.exe (Kontrollcenter) und
    5) Starten von Apache Webserver und MySQL Datenbankserver
    Anm.: die Nachfragen der Windows-Firewall bei den Dienste-Starts können abgebrochen werden, da wir keine Zugriffe auf unsere lokalen Testinstallationen über das Netzwerk wünschen. Die Dienste für Webservice und Datenbanken müssen wir täglich (bei Bedarf) starten - von einer automatischen Bereitstellung der XAMPP-Services rate ich ab!
    6) Starten des für Webentwicklung CMSOD optimierten Firefox über Schaltfläche "Admin" im Kontrollcenter bei Webserver Apache (Hinweis: dieser portable Firefox hat bereits Standard-AddOns installiert und nutzt z.B. auch keinen Browser-Cache; Sie können einen installierten und diesen mobilen FF nicht gleichzeitig nutzen!)
    xampp cmsod darstellungFür Technik- und CMSOD-Zertifikat-Interessierte befindet sich unter (URL) http://localhost/cmsod-overview  eine Website mit Infos rund um den CMSOD und die genutzten Techniken und Konfigurationen.
  • Joomla! - Versionen (Heimatportal: www.joomla.org - Übersicht auf Wikipedia)
    Version 1.0 - bitte nicht mehr einsetzen, kann noch mit PHP4 eingesetzt werden, hat sehr viele Sicherheitslücken durch Grundmodi wie register_globals=On
    Version 1.5 - bitte nicht mehr einsetzen, Betrieb bitte ohne Legacy-Modus, eigentlich erste LTS-Variante seit Januar 2008! Empfehlung: unbedingt upgraden!
    LTS-Versionen (Long Term Support - ca. 3 Jahre; alternative Bezeichnung: LTR - Long Term Release):
    Version 2.5 - bitte nicht mehr einsetzen, seit Januar 2012 dann erste offizielle LTS-Version mit Nummer 2.5 (Alle .5er sollten dann in der Folgezeit dann die LTS-Varianten mit gut 3 Jahren Supportwerden),
    die Joomla Version 2.5 wurde bis Ende 2014 supportet und ist somit ebenfalls "überaltert"
    Joomla ist 2014 von LTS/LTR abgerückt und entwickelt nun kontinuirlich (engl./fachdeutsch: Continuous Development w/ Rolling Update) weiter
    Seminarversion / aktuelle Version 3.5.1
    (Versionen 3.5.x ab März 2016 - ab jetzt mit stets "laufenden Updates")
    Statusartikel zur "Roadmap" von Joomla auf diesem Infoportal - dort dann auch Link zur Darstellung auf joomla.org zum Thema Updates/Upgrades 
  • Technik-Infos zu Joomla 3.x (siehe auch wieder Übersicht auf Wikipedia)
    Neu seit Version 3.2: Versionen für Beiträge; Einstellung mittels Optionen zu Beiträgen - Bearbeitungslayout - Verlauf speichern und Anzahl Versionen; außerdem lassen sich die 3er Versionen durch die Unterstützung des Bootstrap-Frameworks (ehemals Twitter-Bootstrap) auch sehr gut im Backend mit Smartphones (iPhones, Android) und Tablets nutzen (Stichworte: Responsive Design, Mobile First)
    Testen mit Mozilla Firefox: Tastenkombination Umschalten + Strg + M (bzw. Menü - Webentwickler - Bildschirmgrößen testen) macht das schön deutlich!
    Neu seit Version 3.5: PHP 7 Support, Update Hinweise per Email, System Informationen Export, Drag & Drop von Bildern, Anonymisierte System Daten, Einfaches Einfügen von Modulen in Artikel (aktuelle Website - jetzt zu 3.5 - auf joomla.org)
  • Technik-Überblick
    alles direkt zu Joomla gehörige wird als Joomla-Kern (Joomla Core) bezeichnet;
    Joomla CMS basiert auf dem Joomla Framework (Link), das alle grundlegenden Techniken bereithält
    fremde Erweiterungen (z. B. Komponenten, Module, Plugins, Templates) werden als 3rd Party bezeichnet
    Komponenten - größere Techniken/Umsetzungen mit eingenen Konfigurationsumgebungen und Eintrag im Backend unter Menüpunkt "Komponenten"
    Beispiele: Bildergalerie (inkl. Bildverwaltung; z.B. Phoca Gallery), Kalender/Event-Verwaltung (z.B. JEvents), leistungsfähiger Editor (z.B. JCE - Joomla Content Editor), Backup-Tool (z.B. Akeeba)
    Module - Inhalte, die sich über Modulpositionen auf der Website platzieren lassen (siehe Menü-Module, Login-Modul, Suchen-Modul)
    Beispiele: Zufallsbilder, Kalenderinfos, Besucherstatistik
    Plugins - für verschiedenste Automatisierungen/Aufgaben; am Interessantesten Inhalts-PlugIns (content) für automatische Integration von Inhalten in Beiträgen
    Beispiele: einfache Bildergalerien in Beiträgen (z.B. SIGE - Simple Image Gallery), Social Media Button in Beiträgen (z.B. 2-Click-Social-Buttons)
    Templates - hiermit wird in Joomla die technische Auslieferung der Website (HTML, CSS, JS) definiert
    Beispiele/Anmerkungen: wort-wörtlich 1000e von freien und kostengünstigen "fertigen" Templates für Joomla im Netz verfügbar
    Wichtig:
    Vorteil von reiner Joomla Core Technik (ohne Fremderweiterungen): wird immer gepflegt und für kommende Versionen aktualisiert und die Datenübernahme wird garantiert
  • Hosting im Internet
    Beispiele: 1und1, Strato (als "Massenhoster"); spezialisierte Hoster (z.B. für TYPO3): JWeiland, Mittwald
    Angebot von Joomla-Installationen "per 1-Klick-Lösungen" im jeweiligen Kundencenter der Hoster (technisch: SaaS - Software as a Service)
  • Installation: Entpacken im Webdokument-Ordner unseres XAMPP
    Download bzw. Bereitstellung der aktuellen Version 3.5.1 von joomla.org (Anm.: wenn Sie die Joomla-interne Update-Technik ausprobieren wollen, dann können Sie aber auch 3.5.0 oder 3.4.x Vorgänger nutzen)

    TechnikInfoBemerkung
    Lokal C:\xampp-cmsod\htdocs\joomla\joomla-bu htdocs hier mit Unterordnerstruktur
    Web http://localhost/joomla/joomla-bu immer über htdocs aufrufen
    nie über Laufwerkspfad C:\... aufrufen
    Datenbank joomla_bu Unterstrich in DB-Name; DB erlaubt keine Bindestriche/Minus
    Aufruf der Webadresse zeigt uns die Installationroutine für Joomla;
    Installation der Beispieldaten "Joomla! erlernen" in der Auswahl des Installationsassistenten
    Hinweis: für die Komplettierung der Installation direkt bei einem Hoster sollte vorher eine Datenbank mit DB-Tool des Hosters (oft: phpMyAdmin) auf Ihrem MySQL-Datenbankserver angelegt werden!
    XAMPP-Datenbank-Zugangsdaten: (Übersicht mit Hilfe Datei password.txt im XAMPP-Hauptverzeichnis)
    Datenbankserver: localhost
    Benutzer: root
    Passwort: leer (kein Passwort!)
    Anm.: CMS-Vorinstallationen meines XAMPP-CMSOD haben folgende Zugangsdaten: Benutzer: admin; Passwort: cmsodcmsod
    Anm.: saubere Joomla-Installationen - insbesondere für Mehrsprachen-Sites - müssen als "leere" Installationen durchgeführt werden - also ohne Beispielbeiträge!
    Die sauberen Installationen folgen im Laufe der Woche mit Ordner joomla-blanko und Datenbank joomla_blanko  .
  • Sprachen für Frontend (Site) und Backend (Administrator)
    FE und BE aufrufen und Testen des BE-Zugangs (Adresse der Site plus Ordner/URL administrator)
    Web (BE):  http://localhost/joomla/joomla-bu/administrator
    Über Menüpunkt Extensions - Language(s) die Sprache "german" nachinstallieren und dann für Site (FE) als Standard (Default) einstellen (Wirkung: siehe Suchbox "Search..." wird zu "Suchen..." und Link "Back to Top" wird zu "Nach oben"
    Das Backend "deutschen" wir über die Verwaltung "Users - Manage" ein: der Benutzer "Super User" wird editiert und bei den "Basic Settings" (3. Registerkarte" kann die Backend Language auf "German" umgestellt werden!
  • Nachinstallationshinweise
    die Hinweise ausgeblendet; insbesondere "Zwei-Faktor-Authentifizierung"
  • Frontend-Editing
    im FE angemeldet (Login-Modul) und somit die Beiträge und Module direkt bearbeitenÄndern von Texten, Anpassen von Modul-Titeln direkt im Frontend, also in der Seite
  • "Gang" durch das Backend
    Menüs in horizontaler und vertikaler Darstellung und Nutzung - das Backend ist durch das HTML/CSS/JS-Framework Bootstrap komplett für Mobile Platformen (Smartphones, Tablets) geeignet
    Erinnerung: bei Mozilla Firefox mittels Umschalten + Strg + M in Modus "Bildschirmgrößen testen" schalten
    Übung: Ändern des Site-Titel in der Konfiguration und Aktivierung des "Offline-Modus" für die Website (Gründe: Installation  von Erweiterungen, Joomla-Updates, Backups mit exaktem Status)
  • Kategorien und Beiträge
    Kategorien der Beispielinstallation "Joomla! erlernen" mit Hilfe unterschiedlicher Filter und Ansichten analysiert
    Anlegen von Beispielbeiträgen für bestehende Haupt-Kategorie "uncategorized" (andere Hauptkategorie "Sample Data-Articles" mit vielen Unterkategorien)
    Bitte immer sauber an die "Anreißer/Teaser" denken (Erzeugt Link "Weiterlesen: ..." in Blogansichten);
    Kennzeichnen von Beiträgen als Haupteinträge, Beeinflussung von Veröffentlichung (Start- / Endetermin, Erstelldatum); Hinweis auf individuelle Beitrags-ID
    Erste Darstellung von Menüs (in Menü top Eintrag umbenannt) und Startseite (Stern in Menü - auf Beispielinstallation vom Typ "Beiträge- Haupteinträge"; also einer Blogansicht für alle Beiträge mit der Eigenschaft "Haupteintrag"
  • Tags - Schlagwörter
    Man kann direkt beim Erstellen von Beiträgen bereits das Tagging mit Begriffen vornehmen. Hierzu werden die Begriffe einfach in das entsprechende Feld "Schlagwörter" eingetragen und mit Return quittiert. Eine Übersicht und Pflege der Tags erhält man unter Komponenten - Schlagwörter (Tags).

 

  • InstallationInstallation
  • KonfigurationKonfiguration
  • StartseiteStartseite
  • XAMPP (CMSOD)XAMPP (CMSOD)
  • Beitrag - TaggingBeitrag - Tagging
  • Sprache GermanSprache German

 

Tag 02 - Dienstag

Dienstag, 12.04.2016, 08.30 - 16.00 Uhr

  • ausführliche Rekapitulationen und Darstellungen zu Tag 01 unserer BU-Woche, TN-Fragen
  • Captcha
    Absicherungsmechnismen für Webformulare; Empfehlung: reCaptcha (jetzt bei Google - man benötigt also Google-Account und direkt als Technik in Joomla verfügbar)
    Anm.: kommerzielle Formularseiten sollten über https erreichbar sein!
  • XAMPP / Joomla-Projekte in Betrieb nehmen
    Erinnerungen: XAMPP Kontrollcenter sauber starten (Tipp: auf Desktop verknüpfen) und Dienste Apache und MySQL starten
    Browser bereitstellen und URL für das aktuelle Joomla-BU-Projekt eingeben - BE für das Projekt öffnen
  • Beitrag / Blogansichten konfigurieren
    Anderer "Weiterlesen"-Text, Ausblenden von Detaillinfos zu Beiträgen auf Startseite, Positionierung oberhalb/unterhalb der Detaillinfos, Drucken/E-Mail Schaltflächen entfernen, Tags anzeigen/verbergen
  • Menü (Übungen)
    neuen Menüeintrag im Menü "Top" vom Typ "Beiträge - Einzelner Beitrag" erstellt
  • Neuinstallation: Joomla-Blanko Site
    Lokal:  C:\xampp-cmsod\htdocs\joomla\joomla-blanko
    Web:  http://localhost/joomla/joomla-blanko
    Datenbank:  joomla_blanko  (bitte auf Unterstrich achten bei Datenbanknamen)
    Aufruf der Webadresse zeigt uns dann wieder die Installationroutine für Joomla - hier jetzt ohne Beispieldaten installieren!
    Diese Rohinstallation ist der "normale" Weg für ein neues Joomla-Projekt und besonders für mehrsprachige Joomla-Projekte entscheidend.
    Durch den Vergleich mit den Beispielinstallationen der Joomla-Entwicklergemeinschaft lernt man viel über die angewandten Joomla-Techniken.
    Anm.: Wir installieren (absichtlich) eine "veraltetete" Joomla-Version 3.5.0 damit wir das Updaten von Joomla-Core üben können
  • Joomla Update
    das Kontrollzentrum meldet eine neue Joomla-Version 3.5.1 und bietet Button für Update-Vorgang an; die Update-Technik weist darauf hin, dass man für die Zusatztechniken/Erweiterungen selbst zuständig ist und deren Kompatibilität mit der neuen Version vorab testen/evaluieren solle!
    Wichtig: vor Updates auf Live-/Produktionssystem sollte man ein Backup erstellen und die Aktualisierung an einem vergleichbaren Testsystem durchführen und ausgiebig testen;
    auf Live-Systemen wird auch der Offline-Modus für den Update-Zeitraum empfohlen
    Anm.: klassisch bezeichnet man mit Update "kleinere" Aktualisierungen (z.B. 3.5.1 von 3.5.0) und mit Upgrade (oder sogar Migration) größere Aktualisierungen (z.B. Upgrade von 2.5.x auf 3.x oder Migrationen von 1.5.x auf aktuelle Versionen 3.5.x)
  • Optionen (Globale Einstellungen - Beiträge)
    BE-Menü: Inhalt - Beiträge - Optionen; Generelle Einstellungen für Beiträge, Kategorie, Kategorien, Blogs/Haupteinträge, Listen und Co
    Übung: Infos/Details gezielt verbergen lassen
    Hinweis: Einstellungen von Global (Optionen) über Menüs bis hin zu einzelnen Beiträgen konfigurierbar
    Wichtig: die Optionen werden auf Grund der erzeugten Links beim Öffnen zugewiesen - das müssen wir uns noch weiter erarbeiten
    Übung: Mehrspaltigkeit und Aussehen der Startseite unserer Blanko-Installation über Eigenschaften Menü - Home bearbeitet
  • Inhalt - Medien (einfacher Joomla Kern Medienmanager)
    einfache Ordner- und Datei-Management Technik inkl. Details oder Vorschaubildern
    Analyse/Vergleich: Joomla-Site-Ordner:  C:\xampp-cmsod\htdocs\joomla\joomla-blanko\images
    entspricht URL:  http://localhost/joomla\joomla-blanko/images   
    Wichtig: in allen Ordner liegt Dummy-Datei index.html für Anzeige leerer Browser bei Direktaufrufen
    Übung: Bilder-Ordner erstellt und Bilder hochgeladen
  • Bilder in Joomla-Beiträgen
    Variante 1)
    spezielle Integration über Registerkarte "Bilder und Links":
    hier kann man Anreißer/Teaser-Bilder (klein) und die Beitrags-Anzeige-Version (groß) jeweils zuweisen
    Tipp: kleine/große Bildpaare sind in Joomla-Installationen unter ./images/sampledata/parks/landscape  zu finden; ich stelle als Trainer ebenfalls webtaugliche Bilder in unterschiedlichen Größen (250px / 800px) zu Testzwecken zur Verfügung
    Variante 2)
    Alternativ natürlich über den Button zum Bild einfügen des Editors (am Besten später mit erweitertem Editor - z.B. JCE s.u.)
    Anm.: hier lassen sich viele Konfigurationen und Styles manuell für jedes Bild (img-Tag) zuweisen; besser ist hier die Lösung allgemein über CSS-Klassen zuzuweisen
    Übung: Bilder in Beiträgen eingearbeitet und getestet
  • Templates I (eine erste Annäherung)
    Grundidee: Trennung von "Inhalten" und "Design" - siehe Beispielwebsite "CSS Zengarden"
    bei Joomla sind für das "Design" die Templates zuständig, die allerdings nicht nur aus "Layout/Design"-Technik bestehen, sondern auch Logik enthalten
    Beispiel: wenn einmal an einer Template-Position "Rechts (position-7)" keine Module platziert werden, dann wird der Inhalt gleich komplett über die Seite gestylt!
    Am Beispiel "Protostar" und "Beez3" die Zuweisung von Templates mittels Stilen durchgeführt.
    So lassen sich dann später die Templates auch mehrfach auf Menüs zuweisen und auch die Parameter der Stile nutzen.
    Am Beispiel "Protostar" und "Beez3" die Modulpositionen eingeblendet (Optionen Templates - Vorschau auf Modulpositionen aktivieren)
    Anm.: bitte auf Live-Seiten immer wieder deaktivieren, weil man sonst die Postionen auf per URL anzeigen lassen kann:
    index.php?tp=1&template=beez3     (tp - Template Preview; template - ein vorhandenes Template)
  • Intermezzo CSS Zen Garden
    mit Website CSS Zen Garden (Link) die saubere Trennung von Inhalten (hier die HTML-Seite) und Design/Layout (die jeweilige CSS-Datei) gezeigt; bei Joomla stellen uns dann die Templates diese Trennung sauber dar
  • Module
    die vorhandenenen Module der Joomla-Blanko-Site der Reihe nach deaktiviert/aktiviert, um Ihre Funktion und Darstellung auf der Site/Frontend zu erkennen:
    Menü-Modul (Navigation - Menü), Breadcrumb-Modul (Navigation - Navigationspfad (Breadcrumbs)), Anmeldemodul (Benutzer - Anmeldung)
    Reihenfolgen der Module auf Template-Position "Rechts (position-7)" getauscht
    Neues Modul "Zufallsbild" eingefügt und konfiguriert (Anm.: Pfad sauber mit / und bei Dateiendungen die Groß-/Kleinschreibung beachten)
    Neues Modul "Suchen (Suchbox)" auf Template-Position "Suche (position-0)" eingefügt
    Sichtbarkeiten für Module: auf welchen Seiten einfügen (aktuell immer auf allen Seiten), Zugriffsebene (Public, Registered) und Sprache (bei uns immer alle Sprachen)
  • Kategorien
    Erstellen von Hauptkategorien und Unterkategorien für einen fiktiven Sportverein, um organisiert die Beiträge für die Website ausgeben zu können
    Hauptkategorie: Sportverein - Unterkategorien: Vorstand, Ergebnisdienst (hier Unterkat. Saison 2015-2016)
    Übungen zu neuen Beiträgen und Organisieren der Beiträge in den Kategorien
    Neue Menülinks für das "Main Menu" erstellt: Beiträge - Kategorieblog und Beiträge - Kategorieliste
    Konfigurationen der Ausgaben für die neuen Links: Anzeigen von Kategorietitel und Kategoriebeschreibung
  • Menü / Modul (Übung)
    Plan: für angemeldete Benutzer ein Menü auf "Rechts (position-7)" einblenden für die Bearbeitung des Profils und das Einreichen neuer Beiträge
    (Tipp: an Beispielinstallationen Joomla orientieren)
    Vorgehen:
    Neues Menü für Benutzer erstellt und die beiden Links (Profil, Neuer Beitrag) erstellt
    Menüübersicht hält einen direkten Link zum Erstellen des nötigen Menü-Moduls parat
    Modul konfigurieren: position-7, Zugriffsebene: Registered

 

  • StartseiteStartseite
  • ModuleModule
  • Modul ZufallsbildModul Zufallsbild
  • Template VorschauTemplate Vorschau
  • Neuer MenüpunktNeuer Menüpunkt
  • Joomla BlankoJoomla Blanko

 

Tag 03 - Mittwoch

Mittwoch, 13.04.2016, 08.30 - 16.00 Uhr

  • Rekapitulationen, TN-Fragen
  • Module Navigation - Menü (Forts. und Übungen)
    Neues Menü erstellt (Menütitel: Oben) und
    1) Link "Home" erstellt auf bereits bestehenden Link "MainMenu - Home" mittels Systemlinks - Alias
    2) Link "Impressum" erstellt auf neuen Beitrag "Impressum" mittels Beiträge - Einzelner Beitrag
    Neues Modul Navigation - Menü für das Menü Oben erstellt bzw. zugewiesen; Templateposition: position-1
    Erweiterte Eigenschaft: Menüklassensuffix " nav-pills" (Beachten: hier Leerzeichen vor Klasse nav-pills!)
    Anm.: es gibt auch noch Modulklassensuffix - hinter diesen Techniken/Kenntnissen verbergen sich die nötigen Anpassungen für die Nutzung von "fremden Templates"
  • Module im Backend
    auch die Module im Backend - Position cpanel (sprich: Kontrollzentrum - Control Panel) können wir über Erweiterungen - Module bearbeiten (Titel, Reihenfolge)
    Übung: Konfiguration von "Logged-In Users", ...
  • E-Mail-Verschleierung
    über Erweiterungen - Plugins - Inhalt - E-Mail-Verschleierung (Plugin-Name emailcloak) werden E-Mailadressen per JavaScript verschleiert/unkenntlich gemacht, ohne die Funktion (Klick startet E-Mail-Client) zu verlieren; Tests mit Aktivierung/Deaktivierung des Plugins;
    Ordnerstruktur und Datei:
    ./joomla-blanko/plugins/content/emailcloak/emailcloak.php   
    Wichtig: sehr häufig muss nach Installationen von Plugins dieses erst einmal aktiviert werden! Das wird häufig vergessen!
  • Versionen für Beiträge
    Joomla kennt die Verwaltung von Versionsverläufen für Beiträge - es können also gespeicherte Vorversionen der Beiträge beim Editieren ausgewählt und verglichen werden
    Die Technik kann über Beiträge - Optionen - Bearbeitungslayout konfiguriert werden (Aktiv/Deaktiv, Anzahl Versionen)
  • JED - Joomla Extensions Directory
    Online-Repository mit Erweiterungen (Komponenten, Module, Plugins);
    Einschätzungen mittels Download-Zahlen, Wertungen, Benutzer-Feedback, Aktualität, Versionsunterstützungen Joomla
    Das JED ist mittlerweile auch im BE von Joomla angekommen: Erweiterungen - Verwalten - Aus Webkatalog installieren
    Hinweis: eine Sammlung von Premium-Extensions werden wir im Seminar erarbeiten und da geht es auch gleich mit einem Editor mit Medien Manager los...
  • JCE (Joomla Content Editor - Link)
    ein toller Ersatz für Standardeditor TinyMCE - genauer gesagt: eine aufgerüsteter TinyMCE
    Installation der JCE Komponente und zusätzlichen Modulen/Plugins über den Webkatalog
    Natürlich wäre auch eine manuelle Installation möglich - Bereitstellung/Download des Installpakets von JCE-Portal
    Sprachpaket "german" für JCE (über JCE-Portal heruntergeladen - wird dynamisch mittels Übersetzungsportal erzeugt)
    Beachten: diese Spracherweiterung (Unterstützung) wird durch eine JCE-Komponenteneigene Installationstechnik durchgeführt
    Siehe hierzu auch die Erläuterungen des JCE-Forums; siehe auch Downloadname der Sprachedatei jce_language_de-DE_xyz.zip
    Dazu im Gegensatz: JCE MediaBox ist wieder eine Joomla-Plugin-Erweiterung (plg_jcemediabox_xyz.zip)
    Übung: erste Tests mit JCE (Editor und Medienmanager/Bildmanager) und Einblick in die weitreichenden Konfigurationsmöglichkeiten
    Standardeditor konfigurieren:
    Global: über System - Konfiguration - Standardeditor
    Benutzer: über Benutzer - Benutzer verwalten / editieren -  Basiseinstellungen - Editor
  • JCE MediaBox
    Installation des PlugIns über den Webkatalog
    Aktivierung (Veröffentlichung) des PlugIns über Erweiterungen - PlugIns - Suche nach JCE...
    Übung: JCE MediaBox nutzen - Klick auf kleines Beitragsbild (hier: 250px) öffnet "LightBox/Animation/Bildergalerie" mit großem Bild (hier: 800px)
    Vorgehen:
    250px Bild in Beitrag einfügen (gerne inkl. Textfluss links/rechts)
    Bild verlinken - also Link-Symbol anklicken und über Dateiauswahl die große Dateiversion (800px) als Linkziel (URL) angeben
    im Register Popups den JCE Media Popup auswählen und die gewünschten Eigenschaften (Bildtitel, Bildunterschrift) eingeben
    Tipp: wenn mehrere Bilder beim Öffnen als Bildergalerie verlinkt werden sollen, dann in Eigenschaft Gruppe denselben Eintrag (z.B. DS - für DiaShow) vornehmen
  • Joomla (Datei- und Ordner-Struktur)
    Einstieg in die Analyse der Joomla-Strukturen; Vorarbeiten für die Verständnisse zur Joomla-Arbeitsweise und die Einbindung der "Templates" zur gestylten Ausgabe unserer Joomla-Beiträge und -Daten
    Wichtig: alle Dateien mit "UTF-8 ohne BOM" und am Besten immer mit unserem Notepad++ bearbeiten - niemals mit Editor von Windows!
    Datei / Ordner Anmerkungen / Bedeutung
    ./administrator  das "Backend"; Seitenzugriff ggf. über Verzeichnis-Zugriffsschutz extra sichern (z.B. Zugriffsschutz per .htaccess und .htpasswd) und nach Möglichkeit Zugriff mittels SSL (https) 
    ./bin
    ./cli
    Programme (Binaries) und Command Line Interface Tools (CLI) für Joomla
    ./components
    ./modules
    ./plugins
    die Erweiterungen (Komponenten, Module, Plugins)
    ./includes
    ./libraries
    das "Joomla-Framework" (Joomla-Platform; Includes für "Einfügungen" von Code; Libraries stehen für Code-Bibliotheken)
    ./language die Sprachkonfigurationen bzw. Übersetzungen
    ./templates die Design-Vorlagen für die Site
    configuration.php die Konfigurationsdatei Ihrer Site (inkl. Zugangsdaten DB! Bitte lokal sicher aufbewahren und schützen und online auf Server nicht mit unsicheren Dateiattribute arbeiten: Stichwort 777 - Alle dürfen alles mit dieser Datei machen! Größere Sicherheit mit Berechtigungen 400 bzw. 440)
    htaccess.txt Vorlage für .htaccess (Apache Webserver Konfigurationsdatei); Tipp: bei Windows-Systemen in der Eingabeaufforderung (cmd) mittels "copy htaccess.txt .htaccess" in der Konsole eine echte .htaccess erstellen!
    web.config.txt Vorlage für web.config (MS Webserver IIS - Internet Information Server)
    robots.txt Steuerdatei für Suchmaschienen  (Standard: nicht um Unterordner kümmern)
    LICENSE.txt
    README.txt
    Infodateien zur Lizenz und lesenswerte Quellen rund um Joomla
    index.php die eigentliche Joomla-"Seite"
  • Joomla URL Suchmaschinenoptimierung (SEO)
    hier eigentlich erst einmal SEF (Search Engine Friendly URLs) mit Konfiguration (siehe System - Konfiguration)
    Analyse der resultierenden URLs, die Joomla ausliefert: ./index.php?option=com_content&view=article&id=13:vorstand&catid=11:vorstand...
    bzw. bei Verlinkung eines Suchformulars: ./index.php?option=com_search&view=...
    Echtes SEF mit vorhandener .htaccess und Webserver Apache mit mod_rewrite (mittlerweile Standard)
  • Templates II (eine zweite Annäherung)
    Am Beispiel "Protostar" wieder die Modulpositionen eingeblendet (Optionen Templates - Vorschau auf Modulpositionen)
    mit den Stilen (Styles) lassen sich die Templates dann konfigurieren / anpassen und auch auf Menüs zuweisen;
    Beispielübung: Stil "Protostar - default" kopiert in "Protostar - default (2)" und letzterem Stil individuelle Farbparameter eingestellt (Rot statt Blau; Tipp; Farben wählen mit Websites wie Paletton - aka colorschemedesigner )
    Hinweis zu Web-Fonts: Freie, kostenlose Fonts z.B. bei Google
    mittels Register Menüzugehörigkeit individuelle Seite auf den neuen Stil gelinkt
    Darstellung durch Trainer:
    über BE das Template von Protostar bearbeitet - Datei index.php (bitte vorher manuell oder komplett sichern - siehe später Backup-Techniken);
    Einfügen von Zusatztext im Footer zwischen "Jahr" und $sitetitle

 

  • DateiversionenDateiversionen
  • JEDJED
  • JCE MediaBoxJCE MediaBox
  • Joomla ProjektordnerJoomla Projektordner
  • configuration.phpconfiguration.php
  • Template VorschauTemplate Vorschau

 

Tag 04 - Donnerstag

Donnerstag, 14.04.2016, 08.30 - 16.00 Uhr

  • Rekapitulationen, TN-Fragen, Joomla-Trainer-Bibliothek (es lagen 5 Fachbücher zum Thema Joomla vor)
  • ./language (Ordner, Technik, Overrides)
    neue Sprachen installiert und als Standard für Site (Frontend) eingestellt: Danish (da-DK), Arabic (ar-AA)
    Templatetechnik: das RTL (Right-To-Left) fähige Template Protostar zeigt für Arabic gleich eine Rechts-Nach-Links gestylte Seite!
    Übung: in Sprachdatei zum Template "protostar"  ./language/de-DE/de-DE.tpl_protostar.ini
    die Sprachkonstante des Templates TPL_PROTOSTAR_BACKTOTOP geändert und im FE beobachtet!
    Anm.: in der index.php des Templates Protostar wird diese Joomla-Sprach-Variable mittels
    JText::_('TPL_PROTOSTAR_BACKTOTOP') als Platzhalter mittels eines PHP-Skriptblocks eingefügt
    Weitere Übungen: Sprachanpassungen für das
    Login-Modul (de-DE.mod_login.ini),
    Suchbox-Modul (de-DE.mod_search.ini) und für
    die "Weiterlesen"-Texte in der Standard-Inhaltsausgabe (de-DE.com_content.ini).
    Problem: man ändert Dateien im Standard-Language-Ordner von Joomla - dort werden womöglich bei Updates von Sprachdateien/Infos Ihre Änderungen wieder überschrieben!
    Lösung: Overrides ("Überschreiben") von Platzhaltern mittels Erweiterungen - Sprachen - Overrides - hier einfach die gewünschte Sprachkonstante sauber in einem Formular eingeben und hinterlegen (techn.: im Ordner/Datei ./language/overrides/de-DE.override.ini  werden Ihre persönlichen "German-DE-Übersetzungen" als Infos hinterlegt.
    Joomla bietet für alle Ausgaben und Techniken entsprechende Overrides an (siehe Templates mit eigenen Ausgabetechniken für unsere Website)
  • System - Konfigurationen (Forts. / Rekap.)
    weitere sinnvolle Einstellungen: Fehlersuche (Debug) für System und Sprache aktivieren
    Zeitzone für den Server sinnvoll konfigurieren (statt UTC -> Europe/Berlin)
    Zeiten für Sessions mit dem Backend
    Standard für Anzahl von Einträgen in Listen (20 - Alle)
    Meta-Tags und Informationen hinterlegen (Description, Keywords)
  • Backup & Restore I - klassische Sicherung eines Joomla-Systems
    htdocs-Joomla-Verzeichnis mittels FTP sichern und wiederherstellen (hier: ./htdocs/joomla/joomla-blanko)
    Joomla-DB-Tabellen mittels phpMyAdmin exportieren und importieren (DB-Dumps)
    Anm.: das Ganze recht technisch und aufwändig, aber natürlich funktional
    Backup & Restore II - Akeeba (vormals JoomlaPack)
    mittels Akeeba-Backup-Core-Komponente im Joomla-Backend eine Sicherung erstellen (*.jpa)
    Restore: mittels Kickstart-Skript (kickstart.php, Sprachdatei, JavaScripts) und Akeeba-Sicherungsdatei wird die Seite dann später wiederhergestellt
    Einschätzung: sehr schnell und effektiv (siehe Joomla-Installation: >6500 Dateien / > 1200 Ordner mit FTP echt ein "Krampf")
    Anm.: bei Standard-Hoster (Shared Hosting Pakete) muss vorher  eine Datenbank angelegt und die nötigen Infos (Datenbankserver, Datenbankname, Datenbankbenutzer und Datenbankpasswort) vorgehalten werden
    Übung: Akeeba Backup Core Komponente installiert und Backup-Archiv erstellt;
    Tipp: Archiv-Ordner können konfiguriert werden, sodass man "große" Ordner (z.B. Download-Ordner mit großen PDFs/ZIP-Archiven) vom Archiv ausnehmen kann
    Akeeba Core vs. Professional angesprochen und die Komponente Akeeba Backup mit Deutscher Sprache ausgestattet
    Backup-Speicherort (Standard): ./administrator/components/com_akeeba/backup   (Archive: *.jpa)
  • SIGE - Simple Image Gallery Extended (PlugIn - Link JED)
    eine für nicht-kommerzielle Einsätze wieder kostenlose Extension von Viktor Vogel (Link)
    für die mächtige PlugIn-Gallery gibt es sogar ein Button-Plugin (editors-xtd) für den Editor
    auch hier wieder bitte nicht die Aktivierung des Plugins vergessen und auch in den Eigenschaften die nötigen Einstellungen vornehmen: Token (Zufallscode), Button öffnen mit Standard-Konfiguration des PlugIn oder einem "Modalfenster" mit allen Einstellmöglichkeiten
    Übung: Nutzung von Parametern caption=1 und fileinfo=1 und einer Bildinfodatei captions-de-DE.txt  (biite unbedingt wieder Notepad++)
  • Templates III (Einschätzungen Free/kostenlos vs. Kauf, Lizenzmodelle)
    Prinzipiell drei Ansätze zur Bereitstellung/Erstellung von Templates
    1) gesamte Templatetechnik inkl. HTML/CSS/JS Webseitengerüst manuell erstellen und "programmieren
    Beispielhafte Dateien und Vorgehen auf verschiedenen Webportalen (z.B. joomla-templates.de)
    2) Beispiel-Template von Joomla (Protostar) als Grundlage für eigene Anpassungen/Design nehmen
    Anm.: tolle Anleitung zu Joomla 2.5 Versionszeiten mit Buch A. Radtke "Templates für Joomla 2.5" (ISBN: 3827328462)
    dort zeigt das Radtke-Team anhand des damaligen Standardtemplate eine persönliche Anpassung und Umsetzung mit komplett anderem Styling
    3) freies (kostenloses) Template oder natürlich auch eine Kaufversion
    beispielhafte Gegenüberstellung von vermeintlichen "Free" gegen die Kauf-/Premium Versionen beim Anbieter "AS" (Link); Übung mit freiem Template "MX JooFree12 - Herstellerlink" von Übersichtsportal joomlaos.de
    Tipp: Analyse der Templates mit Modul-Vorschauen und Tool in Mozilla - AddOn FireBug für den ausgelieferten Quellcode der Template-Vorschauen
    Hier: Modul-Positionen anpassen und bei Menü-Modul auch ggf. auch erweiterte Eigenschaften einstellen (Menüklassensuffix, Modulklassensuffix)
    Einblicke in ordentliche Dokumentation (Modulpositionen, Anleitung für Modul-Konfigurationen), Preisgestaltung
    Beachten: häufig benötigt man dann auch noch weitere Module (Extensions) für eine komplette Umsetzung des "freien Templates"
  • Templateübung: - Template "News Campus" (Link)
    aus Übersichten auf joomlaos.de installiert / analysiert (Templatepositionen) und konfiguriert (Modul positioniert)
    Anm.: dieses Template dann gerne auch als Premium-Template ab 35 $ (Link)

 

  • Akeeba BackupAkeeba Backup
  • SIGESIGE
  • Template nutzenTemplate nutzen
  • Sprachen ./languageSprachen ./language
  • Template SpracheTemplate Sprache
  • Sprache com_contentSprache com_content

 

Tag 05 - Freitag

Freitag, 15.04.2016, 08.30 - 16.00 Uhr

  • Rekapitulationen, TN-Fragen
    To-Do: Forts. Templates (Anpassungen), Restore mittels Akeeba, Benutzerverwaltung Joomla (Benutzer / Benutzergruppen), Musterprüfung
  • Akeeba - Restore (Übung: Sicherungsarchive Trainer von Donnerstag Nachmittag bereitstellen)
    Wiederholung zu den Techniken Akeeba Backup
    Vorgehensweise: wir benötigen die Kickstart-Skript Technik von Akeeba
    Dateien: kickstart.php, deutsche Sprachdatei, JavaScripts
    und natürlich die erstellte JPA-Datei (Akeeba-Backup-Archiv - hier: Archiv von Do 155614 Uhr)
    und legen diese Dateien in einen (neuen) Projektordner (z.B.): ./htdocs/joomla/joomla-freitag  
    benötigte Infos: (bei Hosting-Paketen muss eine Datenbank vorher angelegt werden)
    Zugangsdaten DB-Server (DB-Servername/Hostname; Datenbank, DB-Benutzername, Passwort)
    Zur Erinnerung hier noch einmal die Daten für unseren XAMPP-CMSOD Entwicklungsserver:
    Datenbankserver: localhost   - Datenbank: joomla_freitag   (wieder auf _ achten)
    DB-Benutzer: root  mit Passwort "leer"
    Restore starten mit Aufrick kickstart-Skript: localhost/joomla/joomla-freitag/kickstart.php  
    und den Anweisungen folgen und Einstellungen vornehmen
  • Extensions - Vorschläge nach Premiumlisten JED und Trainer Joe Brandes
    die folgende Liste ohne Anspruch auf Vollständigkeit (aktuell fast 8000 Extensions im JED!) - bitte den Einsatz genau analysieren und auf Nachhaltigkeit der Extensions und Verträglichkeiten mit Joomla Core und Update-Technologien achten
    NameLinkBeschreibung
    Akeeba JED Backup und Restore (Kickstart) Tools
    Admin Tools JED Absicherungen und Tools für das Backend / den Administrator 
    J2XML JED Tools zum Exportieren/Importieren von Daten aus alten 1.5/2.5  Versionen (oder sogar WordPress)
    JCE JED Joomla Content Editor, eine attraktive Alternative für den Standard TinyMCE
    JCE MediaBox JED Bild- und Multimedia Lightbox
    SIGE JED Simple Image Gallery Extended, eine "einfache aber mächtige" Bildergalerie
    Tabs JED Tabs/Registerkarten in Beiträgen
    Sliders JED Slider (Accordion) in Beiträgen
    2 Click Social Buttons JED 2 Klicks für mehr Privatsphäre bei Nutzung von Social Media Buttons
    JEvents JED Kalender/Event Komponente (z.B. auch zum Einbinden öffentlicher Google-Kalender)
    Kunena JED ein mächtiges Forum
    Phoca Gallery JED eine sehr umfangreiche Bildergalerie
    Phoca Download JED eine sehr umfangreiche Download-Erweiterung
    K2 JED die Komplettlösung für Beitragsdarstellung (sehr mächtig)
    EU e-Privacy Directive JED Infotechnik zu Cookies nach EU Privatssphäre Vorgaben
    tbc   ... to be continued ...
    aber eben auch eine persönliche Entscheidung und Wahl ...
    Man beachte, dass manche der Extensions umfangreiche Techniken aber auch Einarbeitungszeiten und Konfigurationen verlangen.
  • Templateübung - Forts.
    Rekapitulation zu Template "News Campus" von Do
    Template "Coffeeshop" (Link) - relativ einfache Konfiguration
    Templage "Ju_joomla71 Free" (Link) - hier müssen wir bei den Menü-Modulen neue Einstellungen vornehmen
  • Benutzer (Joomla-Benutzer-Konten)
    Rechte der Benutzer über die Zuweisung von Benutzergruppen organisiert; klassische Hierarchien: Übersicht mit Openbook Galileocomputing Verlag zu Joomla 1.5 (Link)
    Frontend (FE) - Site:
    Registered (Anmeldung möglich), Author (Beitrag schreiben / einreichen / eigene ändern), Editor (Beiträge ändern), Publisher (Veröffentlichungen steuern, Hautpeintrag)
    Backend (BE) - Administrator:
    Manager (eingeschränktes BE; z.B. ohne Benutzer), Administrator (erweitertes BE; z.B. inklusive Benutzerverwaltung)
    Super User (kann überall Alles - also auch die Installationen und Verwaltungen im BE für Erweiterungen)
    Übung: Übungen mit allen Benutzern/Gruppen
  • Joomla Wissen der Woche anwenden...
    1) Neues Blanko Joomla-Projekt auf einem lokalen Entwicklungssystem erstellen
    Vorschlag: das fertige XAMPP-CMSOD von Ihrer Teilnehmer-CD
    2) Kategorien (planen / erstellen), Beiträge, Menüs (planen / erstellen), Module für Menüs
    Anm.: alles erst einmal mit Standard-Template Protostar
    3) Ausstattung mit Erweiterungen/Techniken nach Wahl:
    Komponenten, Module, PlugIns
    4) System stetig während der Überarbeitung sichern:
    Backup(s) erstellen: site-localhost-xxxxyyzz-hhmmss.jpa
    5) ... die Zeit vergeht! ...
    6) Template (das Design) - die größte "Baustelle"
    siehe Anmerkungen und Darstellungen in unserem Seminarbeitrag
    7) Jetzt sind Sie fertig! (Anm.: ne - ist man nie ;-)
    und haben eine "letzte" Sicherung / einen Sitestatus: site-localhost-development-final-yyyymmdd-hhmmss.jpa
    8) Hoster suchen / finden
    Domain: mein-joomla-projekt.de
    Webserver:   ./joomla-projekt  (Ordner für Ihre Website/Domain auf Ihrem gemieteten Webserver)
    9) Lokales Entwicklungsprojekt auf Hosting veröffentlichen
    Für die Datenbank muss vorher im Kundencenter eine entsprechende DB erstellt werden
    Die DB-Zugangsdaten muss man kennen und eine entsprechende Dokumentation besitzen!
    Übertragen und Wiederherstellen der Ornder und DB beim Hoster mittels Akeeba Kickstart
    alle nötigen Dateien in Ihren Projekt-Ordner "hochladen" (Alternativen: a) FTP / b) Dateimanger im Hosting-Kundencenter)
    site-localhost-yyyymmdd-hhmmss.jpa, kickstart.php, jquery.min.js, json2.min.js, de-DE.kickstart.ini
    Wiederherstellung nach unseren Übung am Freitag mit  "Kickstart" durchspielen

  • Musterprüfungen zum Modul IIIa - Joomla des CMS Online Designer
    für die Prüfungen des CMSOD stelle ich im Ordner C:\xampp-cmsod\__backups  eine Sammlung von Skripten für die Eingabeaufforderung (cmd) unter Windows und die entsprechende Anleitung als trainer-ek-zk-anleitung-backup-restore.pdf  bereit
    Kurzanleitung zum Restore der Musterprüfung: (hier nur kurz die Eingaben)
    Musterprüfungs-Zip-Archiv per Drag & Drop auf das Restore-Skript ziehen
    es öffnet sich eine Eingabeaufforderung
    musterpruefungen  (Return)
    joomla  (Return)
    Abfrage DB-Kennwort: einfach Return für "leeres" Kennwort (wie immer beim XAMPP!)
    Die Musterprüfung und die Musterlösung werden als PDF bereit gestellt.
    Die Teilnehmer können sich parallel auch die Musterlösung/Ergebnis der Website in derselben Technik installieren:
    musterpruefungen  (Return)
    joomla-ergebnis  (Return)
    Abfrage DB-Kennwort: einfach Return für "leeres" Kennwort
  • [Anm.: temporäre Info - wird wieder aus Beitrag entfernt] Interesse an Prüfung zum Modul IIIa - Joomla
    Bitte per Mail/Tel an mich direkt wenden und einen passenden Termin mit den Kursen in BS ab dem 25.04. abstimmen
  • TN-Bescheinigungen, Feedback, letzte TN-Fragen,
    Screenshots der Woche bereitgestellt (ca. 150-200 pro Tag - "Daumen-Kino" zum Seminar)

 

  • Benutzer - GruppenBenutzer - Gruppen
  • Benutzergruppe zuweisenBenutzergruppe zuweisen
  • MusterprüfungMusterprüfung
  • Akeeba Kickstart ANGIEAkeeba Kickstart ANGIE
  • FTP mit FilezillaFTP mit Filezilla
  • Alternatives LayoutAlternatives Layout

 

 

 

Vielen Dank für Ihr tolles Feedback, freundlichen Worte und die Leckereien zum Ende unseres Seminars.
Viel Spaß und Erfolg weiterhin mit Joomla wünscht Ihnen
Ihr Trainer Joe Brandes

  Privates

... zu Joe Brandes

Sie finden auf dieser Seite - als auch auf meiner privaten Visitenkarte joe-brandes.de einige Hintergrundinformationen zu mir und meinem Background.
Natürlich stellt die IT einen Schwerpunkt in meinem Leben dar - aber eben nicht nur ...

joe brandes 600px

Private Visitenkarte / Technik: HTML & CSS /
  joe-brandes.de

  Jobs

... IT-Trainer & Dozent

Ich erarbeite und konzipiere seit über 20 Jahren IT-Seminare und -Konzepte. Hierfür stehen der "PC-Systembetreuer / FITSN" und der "CMS Online Designer / CMSOD". Ich stehe Ihnen gerne als Ansprechpartner für Ihre Fragen rund um diese und andere IT-Themen zur Verfügung!

becss 600px

BECSS Visitenkarte / Technik: HTML & CSS /
  becss.de

  Hobby

... Snooker & more

Wer einmal zum Snookerqueue gegriffen hat, der wird es wohl nicht wieder weglegen. Und ich spiele auch immer wieder gerne eine Partie Billard mit den Kumpels und Vereinskameraden. Der Verein freut sich über jeden, der einmal in unserem schicken Vereinsheim vorbeischauen möchte.

bsb 2011 600px

Billard Sport BS / Joomla 3.x /
  billard-bs.de

PC Systembetreuer ist J. Brandes - IT seit über 35 Jahren - Technik: Joomla 3.4+, Bootstrap 3.3.4 und "Knowledge"

© 2018 - Websitedesign und Layout seit 07/2015 - Impressum
Nach oben