network_local

Übungsumgebung für "CMS Online Designer"-Seminare

Der Verfasser dieser Zeilen und auch nahezu alle Webportale, die sich den Themen dieses Zertifikats widmen, haben sich dem Gedanken der „Open Source“ verschrieben.

In diesem Zusammenhang wird auch immer wieder von „Free Software“ (Freier Software) gesprochen. Die Organisation „Open Source Matters“ (www.opensourcematters.org – Internationale Förderorganisation für das Projekt Joomla!) beschreibt diese folgender Maßen:

The term free software is sometimes misunderstood -
it has nothing to do with price. It is about freedom“

Wir wollen diesen Gedanken fördern und fordern. Daher sollen alle Rahmenbedingungen für die Umsetzung der Übungen unserer Trainingsreihe auch ohne finanzielle Aufwendungen für spezielle Programme durchgeführt werden können.

 

networksettings

Netzwerk- und Hardwaretechnik

Die Übungsrechner sollten mittels Standard-LAN-Technik vernetzt sein. Den Teilnehmer-PCs muss darüber hinaus der ständige Zugang zum Internet möglich sein.

Im Einzelnen:

  • Büro-PCs mit Windows- (oder Linux-) Betriebssystem
    Unsere Techniken und eingesetzte Software sollten mit beliebiger Büro-PC-Hardware zu meistern sein.

  • Zugang zu PCs mittels USB-Speichermedien und/oder CD/DVD
    Als Notlösung zum Verteilen von Infomaterial oder für die Implementierung von Prüfungen im Rahmen des Zertifikats

  • Teilnehmer können Netzwerkumgebung konfigurieren (IP-Konfiguration, hosts-Datei)
    Im besten Falle sollten die Teilnehmer die Konfigurationen der Systeme vornehmen können. Ansonsten sollten die Systeme Trainerseitig im Vorfeld optimiert und getestet worden sein, um hier keine Zeit für die Seminare zu verlieren.

  • Teilnehmer haben Einzelplatz-PC-Garantie
    Die gewünschte vertiefende Praxis in unseren Seminaren lässt sich nur an PC-Einzelplätzen erzeugen.

 

manBereitstellung der Musterprüfung und Lehrgangsleitfäden

Die Module haben jeweils eine Musterprüfung zum Vertiefen des Erlernten und Vorbereiten der Teilnahme an unseren freiwilligen Prüfungen in der Zertifikatsreihe. Umfang und Inhalt der Musterprüfung entprechen mit 40% Theorie- und 60% Praxisfragen einer echten Prüfung. Die Teilnehmer können über die ebenfalls bereitgestellten Musterlösungen der vier Baustein-Musterprüfungen ihr Wissen testen und vertiefen.

Eine komplette Durchführung der Musterprüfungen im Rahmen eines klassischen Bildungsurlaubs mit 40 UE (a 45 Minuten) ist nicht vorgesehen. Trainern und interessierten Teilnehmern steht im Rahmen der Dokumente des Zertifikats ein Dokument zur Durchführung und Bereitstellung der Prüfungen unseres Zertifkats zur Verfügung, welches ausführlich die Bereitstellung der notwendigen Daten beschreibt.

[2015:]
Für die Neuauflage des CMS Online Designer 2.0 (VHS) - CMSOD 2.0 - wurden ausführlich aktualisierte Anleitungen und Unterlagen erstellt!

 

 

folder_html

Optional: Webserver mit Virtual Hosts

Da unsere Seminarreihe keine Vertiefung in die Administrationen von Webservern leisten möchte (siehe Kap. Intentionen) sollten die Trainer vorbereitete Konfigurations-Dateien für den Einsatz der Virtual Hosts von Apache Servern offerieren, falls die Teilnehmer ihre Projekte auch unter URLs wie testing.joomla.local finden möchten. Es handelt sich um folgende Konfigurations-Dateien:

  • hosts-Datei: (Client-seitige statische Namensauflösung)
    bei Windows unter
    c:\windows\system32\drivers\etc\hosts
    Beispieleintrag:
    127.0.0.1    joomla-bu.local    www.joomla-bu.local
    

    Die Adresse 127.0.0.1 repräsentiert Ihren eigenen Rechner (hostname localhost). Die Domains sind Ihre Entwurfsidee.
  • httpd-vhosts.conf: (Server-seitige Apache Konfigurations-Datei)
    im Windows-XAMPP-Verzeichnis
    ...apache\conf\extra\httpd-vhosts.conf
    Beispieleintrag:
    # Auskommentieren der Nutzung der Namensbasierten Vhosts
    NameVirtualHost *:80
    # Erster Block für alle 
    # unbekannten Domainanfragen mit Minimalkonfiguration
    <VirtualHost *:80>
        ##ServerAdmin webmaster @ dummy-host.example.com
        DocumentRoot "C:/xampp-ordner/htdocs"
        ServerName testserver.local
        ServerAlias www.testserver.local
        ##ErrorLog "logs/example.com-error.log"
        ##CustomLog "logs/example.com-access.log" common
    </VirtualHost>
    # Der erste Domainblock
    # hier für joomla-bu.local
    <VirtualHost *:80>
        DocumentRoot "C:/xampp-ordner/htdocs/joomla-bu"
        ServerName joomla-bu.local
        ServerAlias www.joomla-bu.local
    </VirtualHost>
    

    Als Vorlage können Sie die Original-Vhosts-Datei Ihres XAMPP nutzen (inkl. Erläuterungen).

Die Änderungen in der vhosts-Datei sind erst nach einem reload oder restart des Webservers aktiv.

  Privates

... zu Joe Brandes

Sie finden auf dieser Seite - als auch auf meiner privaten Visitenkarte joe-brandes.de einige Hintergrundinformationen zu mir und meinem Background.
Natürlich stellt die IT einen Schwerpunkt in meinem Leben dar - aber eben nicht nur ...

joe brandes 600px

Private Visitenkarte / Technik: HTML & CSS /
  joe-brandes.de

  Jobs

... IT-Trainer & Dozent

Ich erarbeite und konzipiere seit über 20 Jahren IT-Seminare und -Konzepte. Hierfür stehen der "PC-Systembetreuer / FITSN" und der "CMS Online Designer / CMSOD". Ich stehe Ihnen gerne als Ansprechpartner für Ihre Fragen rund um diese und andere IT-Themen zur Verfügung!

becss 600px

BECSS Visitenkarte / Technik: HTML & CSS /
  becss.de

  Hobby

... Snooker & more

Wer einmal zum Snookerqueue gegriffen hat, der wird es wohl nicht wieder weglegen. Und ich spiele auch immer wieder gerne eine Partie Billard mit den Kumpels und Vereinskameraden. Der Verein freut sich über jeden, der einmal in unserem schicken Vereinsheim vorbeischauen möchte.

bsb 2011 600px

Billard Sport BS / Joomla 3.x /
  billard-bs.de

PC Systembetreuer ist J. Brandes - IT seit über 35 Jahren - Technik: Joomla 3.4+, Bootstrap 3.3.4 und "Knowledge"

© 2018 - Websitedesign und Layout seit 07/2015 - Impressum
Nach oben